Geringster Werteverlust: Der BMW Mini II

14.03.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Im Automobilsegment „Kleinwagen“ beträgt der Restwert von eineinhalbjährigen gebrauchten Autos mit 45.000 gefahrenen Kilometern im Durchschnitt 54% des Einkaufspreises.

Den geringsten Werteverlust weisen BMW Mini II, Audi A1 und VW Polo V auf. Letzterer ist der beliebteste gebrauchte Kleinwagen und liegt knapp zwei Prozentpunkte über dem durchschnittlichen Restwert.

An der Spitze steht jedoch der BMW Mini II mit 63 Prozent Restwert nach 36 Monaten. Der Kleinwagen britischen Ursprungs hat knapp 10 Prozent mehr Restwert als der Mittelwert.



Auf den hinteren Rängen rangieren unter anderem Seat Ibiza, Ford Fiesta und Opel Corsa.

Der einzige Kleinwagen unter den zehn Modellen mit einem Zuwachs in den Verkäufen ist der Seat Ibiza. „Das mag daran liegen, dass er für viele Autofahrer eine günstige Alternative darstellt.

Der unterdurchschnittliche Restwert liegt bei 50,5 Prozent“, erläutert Silvia Lulei, Chefredakteurin „Gebrauchtwagen Praxis“.

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse.

In der Ausgabe 3/2016 befasst sich die Prognose mit Kleinwagen.

 

Artikel von: Vogel Business Media GmbH & Co. KG
Artikelbild: © BMW Group


Ihr Kommentar zu:

Geringster Werteverlust: Der BMW Mini II

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.