Das ist neu bei einigen Dacia-Modellen

30.09.2016 |  Von  |  Dacia
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Dacia verpasst einigen seiner Modelle ein neues Outfit und einen Dreizylinder.

Die vier Bestseller Sandero, Sandero Stepway, Logan MCV und Logan1 übernehmen vom Duster den Kühlergrill mit wabenförmigem Gitter sowie die in drei Segmente unterteilten Hauptscheinwerfer.

Neu sind die integrierten LED-Tagfahrlichter am äusseren Rand der Scheinwerfergehäuse. Die Neugestaltung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem einheitlichen Look für die Dacia Modellfamilie. Die neue Formgebung von Stossfänger, Kühlergrill und Lufteinlässen betont den kraftvollen Charakter der Modelle.

Ebenfalls neu gestaltet präsentieren sich die Heckstossfänger und die Rückleuchten bei Sandero und Sandero Stepway. Dazu kommen neue Leichtmetallräder für die Dacia Modellpalette.

Fokus auf dem Innenraum

Auch die Innenräume der Dacia-Modelle zeigen sich deutlich aufgewertet. In moderner Chromoptik glänzen die Einfassungen der Belüftungsdüsen und des Zentralinstruments. Die Hupe sitzt jetzt mittig auf dem neu gestalteten 4-Speichen-Lenkrad, auf dem das Dacia Logo prangt.

Je nach Ausstattungsversion ist das Lenkrad im „Soft Feel Finish“ gehalten, das mit besonders angenehmer Haptik aufwartet. Beim neuen Dacia Sandero Stepway sind zusätzlich die inneren Türgriffe verchromt.

Weiteres Kennzeichen der jüngsten Dacia-Generation sind neue Sitzbezüge und Muster. Die Sitze des neuen Sandero Stepway sind mit einem abgesteppten 3-D-Gewebe bezogen.

Praktische Details wie Staufächer werten den Innenraum zusätzlich auf, darunter Flaschenhalter in der Mittelkonsole sowie eine 12-Volt-Steckdose, über die Passagiere auf den Rücksitzen ihr Mobiltelefon aufladen können.

Rückfahrkamera auf Wunsch

Je nach Ausstattungsversion steht für die aktualisierten Dacia-Modelle die Rückfahrkamera zur Wahl, die den Fahrer bei Einparkmanövern unterstützt. Die elektrischen Fensterheber sind jetzt in die seitlichen Türarmlehnen integriert. Der Fensterheber am Fahrersitz verfügt über die praktische Impulsschaltung. Für zusätzlichen Komfort sorgt eine höheneinstellbare Armlehne am Fahrersitz.












Bildergruppe: Dacia-Modelle


Neuer Benziner ausgesprochen sparsam

Erstmals für die Dacia Familie erhältlich ist der neue Einstiegsbenziner SCe 75. Der Dreizylinder mit einem Liter Hubraum leistet 55 kW/75 PS und profitiert vom Renault-Know-how in der Antriebsentwicklung. So begnügt sich der sparsame Benziner mit fast zehn Prozent weniger Kraftstoff als die vorherige Motorengeneration. Insgesamt bietet Dacia jetzt drei Benziner und zwei Diesel für die Modelle der Marke an.

Mehr fürs gleiche Geld

Bezüglich Preis bleibt Dacia der bisherigen Politik treu und bietet auch die neuen Modelle zu den bisherigen, äusserst attraktiven Konditionen an. So steht der Neue Sandero mit dem SCe 75-Motor ab CHF 7.900,- im Angebot. Der Sandero Stepway S&S TCe 90 ist ab CHF 12.100,- erhältlich, inklusive Easy-R Schaltgetriebe und einer umfangreichen Sicherheits-/Komfort-Ausstattung (unter anderem mit dem Multimedia- und Navigationssystem MEDIA NAV Evolution, der Klimaautomatik, der Einparkhilfe hinten und dem Tempomat).

Marktposition gestärkt

Mit den aktualisierten Modellen stärkt Dacia seine Position im Markt. Die rumänische Renault-Tochter ist in 44 Märkten der Region Europa und Mittelmeerraum präsent. Allein bis Ende August 2016 entschieden sich international über 391.000 Kunden für ein Fahrzeug der Marke Dacia, was eine Steigerung von 7,3 % im Vergleich zu 2015 bedeutet.

In der Schweiz ist die Marke ebenfalls auf Erfolgskurs und konnte per Ende August 2016 bereits 5.378 Fahrzeuge (Privat- und Nutzfahrzeuge) absetzen und einen Marktanteil in Höhe von 2,38 % erreichen, was eine Steigerung von 51 % im Vergleich zu 2015 bedeutet.

Dacia setzt sein Wachstum in der Schweiz fort, gestützt auf ein laufend wachsendes Angebot, das heute sechs Modelle umfasst: Sandero (Fliesshecklimousine), Logan MCV (Kombi), Lodgy (Grossraumlimousine mit bis zu 7 Plätzen), Dokker (Hochdachkombi), Dokker Van (geschlossener Lieferwagen) und Duster, ein Fahrzeug mit wahlweise Zwei- oder Allradantrieb für die Freizeit und für die Nutzung mit der ganzen Familie.

In jedem Segment (Limousine, Kompaktlimousine, Kombi, Lieferwagen und 4×4) bietet Dacia eine für jedermann erschwingliche automobile Qualität – mit zuverlässigen und robusten Fahrzeugen zu einem konkurrenzlosen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Bestseller der Marke sind Sandero/Sandero Stepway, mit 1.962 verkauften Einheiten, und Duster, mit 1.754 verkauften Einheiten per Ende August 2016.

 

Artikel von: Renault Suisse SA
Artikelbilder: © Renault Communications

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Das ist neu bei einigen Dacia-Modellen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.