Christian Lübke – der richtige Sound für den Audi Q7 3.0 TDI

22.10.2016 |  Von  |  Audi, News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Der Audi Q7 3.0 TDI verfügt über eine gute 272 PS/200 kW Leistung und ein dieseltypisches Drehmoment von 600 Nm. Wer beim Tritt aufs Gaspedal allerdings einen dieser Kraft entsprechenden Sound erwartet, wird enttäuscht. Und da sich der Fahrspass üblicherweise aus Leistung, Drehmoment und Klang zusammensetzt, bleibt die schwächliche „Stimme“ des Q7 3.0 TDI ein Makel am ansonsten tadellosen Fahrzeug. Er ist typisch für Dieselautos, doch Christian Lübke wollte das nicht akzeptieren.

Er hat sich den Audi Q7 3.0 TDI vorgenommen, stellvertretend für alle Dieselfahrzeuge, um zu zeigen, was klanglich so alles möglich ist. Die Abgasanlagen von CL by Christian Lübke gehören zum Nonplusultra in Sachen Qualität, Optik und Klang. Aufgrund des sehr aufwendigen Fertigungsprozesses der Auspuffanlagen werden nur handgemachte Einzelanfertigungen in limitierter Auflage hergestellt.

Jede Anlage ein Einzelstück

Somit ist jede Anlage ein Unikat. Für die Produktion finden einzig ganz spezielle ISO-Materialien europäischer Fertigung allerhöchster Güte Verwendung. Die in einem aufwendigen Verfahren handgeschweissten exquisiten goldenen Nähte der Anlagen sind gleichzeitig ihr Markenzeichen.

Ein selbstzündender Motor erzeugt keinen Klang. Da kann man noch so hochwertige Auspuffanlagen produzieren. Ohne zu einem simplen Trick zu greifen, entlockt man keinem Diesel ordentliche Motorengeräusche. Um einem Diesel Musik zu entlocken, muss man die Musik einbauen. CL by Christian Lübke entwickelte dafür einen Soundaktuator, der zusammen mit dem Active Sound System und einem Steuergerät zur Motorgeräuscherzeugung, einen unverwechselbaren, voluminösen und aggressiven Sound generiert.

Die Bedienung erfolgt über die original verbauten Bedienelemente. Die Einstellung erfolgt unkompliziert über eine eigens entwickelte App auf dem Handy. Mit Hilfe der App kann man den Startsound des Fahrzeugs, die allgemeine Lautstärke der Abgasanlage und sogar die Art des Klangs einstellen. Dazu gibt es noch zwei Sound Profile, zwischen denen man hin und her schalten kann.



Bildergruppe: Der Audi Q7 3.0 TDI by Christian Lübke


Streng auf 100 Exemplare limitiert

So ausgerüstet kann sich jeder sein individuelles Orchester zusammenstellen. Die für den Audi aufgelegte Kleinserie ist wie immer streng auf 100 Exemplare limitiert. Die elegante Seitenansicht des Q7 wird durch die sportlich-filigranen in Wagenfarbe lackierten und von Schmidt-Felgen gelieferten 22 Zoll Räder perfektioniert.

Die von der SKN gelieferte Leistungssteigerung erhöht die Leistung auf 235 kW/320 PS und das Drehmoment auf gewaltige 690 Nm. So ausgerüstet hat man dann auch mit einem Diesel jede Menge Spass.

 

Artikel von: CL by Christian Lübke
Artikelbilder: © CL by Christian Lübke

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Christian Lübke – der richtige Sound für den Audi Q7 3.0 TDI

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.