Carbonfiber Dynamics und der BMW F82 M4R

25.11.2016 |  Von  |  BMW, News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Bei automobilen Anbauteilen aus Kohlefaser hat sich das Dortmunder Unternehmen Carbonfiber Dynamics über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Die ausgesprochene Kompetenz in diesem Bereich zeigt sich erneut beim neuesten Projektfahrzeug – dem BMW F82 M4, intern liebevoll „M4R“ genannt.

Hier wurde kein Stein auf dem anderen gelassen. Der Sportwagen dient als fahrendes Anschauungsobjekt diverser international bekannter Carbon-Manufakturen. Hinzu kommen bei Carbonfiber Dynamics tiefgreifende Modifikationen in Sachen Leistung, so dass letztlich 700 PS zur Verfügung stehen.

Verbautes Carbon-Kit vom Feinsten

Das verbaute Carbon-Kit ist ein erlesener Auszug aus dem umfassenden Sortiment der Dortmunder Kohlefaser-Spezialisten. Verbaut wurde eine 3DDesign Frontschürze, welche komplett aus Kohlefaser gefertigt ist und sich durch die Teillackierung perfekt in das Gesamtkonzept einfügt. Die Carbon-Motorhaube von MTC Design ist an den GTS-Stil angelehnt und ebenfalls teillackiert, um einen formschönen Übergang zu schaffen.

Die Seitenschweller stammen von Varis – genau wie 3DDesign aus dem Land der aufgehenden Sonne. Hinzu kommen ein Varis System 1-Diffusor sowie ein 3DDesign-Heckflügel, welche in Kombination für die nötige Erhöhung des Anpressdrucks auf der Hinterachse sorgen.

Zugunsten der Reisetauglichkeit wurde zusätzlich die 56°NORD-Carbon-Dachbox montiert, welche bezogen auf Materialverwendung und Herstellungsverfahren durch absolute Perfektion besticht. Die in Kürze erhältliche Dachbox ist bei Geschwindigkeiten bis 300 km/h getestet worden, hat ein Fassungsvermögen von 405 Litern und verfügt über einen einmaligen 300-Grad-Zugriff.

Abgerundet wird das Gesamtbild durch eine Folierung im GT4-Stil von Revowrap, welche die Rennsportambitionen verbildlicht.

Und so wird die Leistung gesteigert

Diese Rennsportambitionen werden anhand der gemessenen Daten von 700 PS / 860 Nm und einer Zeit von 5.9 Sekunden für den Sprint von 100 auf 200 km/h (ohne Dachbox gemessen) unterstrichen. Verantwortlich sind hierfür insbesondere das JB4-Steuergerät von Burger Motorsport, welches verschiedene Leistungsstufen auf Knopfdruck ermöglicht.

Zusätzlich wurden Alu-Chargepipes sowie eine Methanol-Einspritzung von BMS aus Kalifornien installiert. Die überarbeiteten TTE 6XX-Turbolader sind in Verbindung mit einer Akrapovic-Downpipe und einem Ladedruck von 2.3 Bar die wesentlichen Argumente für das Erreichen der 700-PS-Grenze. Für die nötige Frischluft sorgt ein Carbon/Kevlar-Ansaugsystem von den Intake-Spezialisten Eventuri aus England.

Eine 14-Scheiben-Kupplung von Dodson Motorsport ersetzt das originale Bauteil, welches in Anbetracht des gemessenen Drehmoments nicht einmal den Testlauf überlebt hätte. Die Mov’it-Bremse (Vorderachse: 6-Kolben-Sättel, 392-mm-Reibringe; Hinterachse: 4-Kolben-Sättel, 380-mm-Reibringe) garantiert adäquate Verzögerung, während das Bilstein B16 EDC-Fahrwerk den M4R auf Kurs hält. Für die richtige Bodenhaftung sorgt die Kombination aus 19‘‘-Schmiedefelgen von 6sixty sowie Proxes R888R-Semislicks (265/30R19; 305/30R19) aus dem Hause Toyo Tires.

Der BMW F82 M4R wird im Übrigen auch auf der Essen Motor Show 2016 (26.11.- 04.12.; Halle 2, Stand E116) zu sehen sein.















 

Artikel von: Carbonfiber Dynamics – CFD GmbH
Artikelbilder: © Carbonfiber Dynamics

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Carbonfiber Dynamics und der BMW F82 M4R

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.