BMW Group mit Absatz-Rekord im Oktober

11.11.2016 |  Von  |  BMW, News

Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Der abgelaufene Monat Oktober war für die BMW Group ausserordentlich erfolgreich. Es wurden mehr Fahrzeuge verkauft als je zuvor in einem Oktober. Die Auslieferungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2.3% auf 196‘200 Einheiten.

Seit Jahresbeginn war ein Gesamtabsatz von 1‘942‘642 Fahrzeuge zu verzeichnen –  eine Steigerung um 5.8% gegenüber den ersten zehn Monaten 2015. „Sämtliche Premiummarken der BMW Group haben zur jüngsten Serie von Rekordabsätzen beigetragen, und ich bin zuversichtlich, dass diese Entwicklung auch zum Jahresende hin anhält“, sagte der zuständige BMW-Vertriebsvorstand Dr. Ian Robertson.

Absatz bei der Marke BMW

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden weltweit 1‘646‘743 Fahrzeuge der Marke BMW verkauft. Das sind 5.5% mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Oktober wurden 166‘805 BMW Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, eine Steigerung um 1.1% im Jahresvergleich. Der globale Trend zu SUVs zeigt sich weiterhin durch starkes Absatzwachstum innerhalb der BMW X Familie. Der Oktober-Absatz des BMW X1 hat sich gegenüber dem Vorjahresmonat mit 21‘072 ausgelieferten Einheiten mehr als verdoppelt (+139,1%); der Monatsabsatz des BMW X3 stieg um 5‘1% auf 12.533 Fahrzeuge. Der Absatz des BMW X5 legte um 4‘9% auf 14.203 Einheiten zu.

Ein Jahr nach seiner Markteinführung erreichte das Flaggschiff der Marke, der BMW 7er, im Oktober mit 5‘664 Kundenauslieferungen ein weltweites Absatzplus von 79.0%. Während der ersten zehn Monate dieses Jahres belief sich der Gesamtabsatz des BMW 7er auf 47‘416 Einheiten (+67.2%) und machte die sechste Generation somit zum erfolgreichsten 7er innerhalb des ersten Jahres ab Markteinführung.

Der Absatz der elektrifizierten Modelle legt deutlich zu. Die beeindruckenden Oktober-Zahlen für BMW i und BMW iPerformance (insgesamt 5‘952 Fahrzeuge) waren die Basis, um kurz darauf einen wichtigen Meilenstein für die Elektromobilität bei BMW zu erreichen: Anfang November wurde das einhunderttausendste elektrifizierte BMW Fahrzeug an einen Kunden übergeben. Nahezu die Hälfte dieser einhunderttausend Auslieferungen erfolgte alleine in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres, in dem bislang 47‘286 BMW i und BMW iPerformance Modelle verkauft wurden.

So entwickelte sich der MINI

Der Absatz von MINI Fahrzeugen stieg im Oktober um 8.9% auf weltweit 28‘746 Kundenauslieferungen. Die beiden jüngsten Modelle der Premiummarke bleiben weiterhin die stärksten Wachstumstreiber: 5‘411 Kunden nahmen im Oktober einen MINI Clubman entgegen; damit beläuft sich der Absatz seit Jahresbeginn auf weltweit 49‘218 Einheiten. Der Oktober-Absatz des MINI Cabrios beträgt 2‘152 Fahrzeuge (+159.6%); in den ersten zehn Monaten dieses Jahres waren es insgesamt 25‘144 Einheiten (+92.0%).

Die regionalen Märkte

BMW und MINI setzten in Europa im Oktober insgesamt 90‘574 Einheiten ab, 6.4% mehr als im Jahr zuvor. Seit Jahresbeginn kletterte der Absatz in der Region um 10.0% auf 897‘493 Fahrzeugauslieferungen. Alle Märkte in der Region trugen zum starken Wachstum im bisherigen Jahresverlauf bei. Dabei erreichten viele Märkte deutlich zweistellige Zuwachsraten, darunter Italien (68‘282 / +18.0%), Spanien (45‘141 / +19.9%) und Skandinavien (43‘433 / +14,4%).

Auch in Asien verzeichnete der Absatz von BMW und MINI Fahrzeugen im abgelaufenen Monat ein erfreuliches Wachstum: Insgesamt wurden im Oktober 63‘006 Einheiten an Kunden ausgeliefert (+6.6%). In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden in Asien 61‘.020 BMW und MINI Fahrzeuge verkauft, 8.9% mehr als im Vorjahreszeitraum. China als grösster Markt der Region erzielte mit bislang in diesem Jahr 423.330 abgesetzten Einheiten ein Wachstum von 10.2% im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode. Auch in vielen anderen Märkten legten die Absatzzahlen seit Jahresbeginn stark zu: Japan (60‘484 / +9.1%) und Südkorea (49‘016 / +10.0%) sind dafür nur zwei Beispiele.

Der BMW und MINI Absatz in Amerika ging im Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 11.6% zurück: 36‘743 Fahrzeuge wurden an Kunden ausgeliefert. Der Absatz seit Jahresbeginn beläuft sich in der Region auf 373‘822 Einheiten, ein Rückgang um 7.1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Während die Absatzzahlen in Kanada (37‘373 / +7.0%) und Mexiko (27‘858 / +14.0%) im bisherigen Jahresvergleich stiegen, verzeichnete der aussergewöhnlich umkämpfte US-Markt bei den Auslieferungen einen Rückgang um 9.6% (297‘015).

BMW Motorrad – stärkstes Jahr aller Zeiten

Das laufende Jahr bleibt für BMW Motorrad mit einem Absatz von 10‘974 Einheiten im Oktober (+19.1%) das stärkste aller Zeiten. Die Zahl der Auslieferungen in den ersten zehn Monaten stieg um 2.3% auf insgesamt 127‘018 Motorräder und Maxi-Scooter.


BMW Group Absatz im / per Oktober 2016 auf einen Blick

Oktober 2016 Vergleich zum Vorjahr Per 10/2016 Vergleich zum Vorjahr
BMW Group Automobile 196‘002 +2.3% 1‘942‘642 +5.8%
BMW 166‘805 +1.1% 1‘646‘743 +5.5%
MINI 28‘746 +8.9% 292‘823 +7.3%
BMW Motorrad 10‘974 +19.1% 127‘018 +2.3%

 

Artikel von: BMW Group
Artikelbild: © rvlsoft – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

BMW Group mit Absatz-Rekord im Oktober

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.