AutoScout24: Testfahrer werden mit Fredy Barth

08.07.2016 |  Von  |  Auto, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Der Online-Marktplatz AutoScout24 hat jetzt ein neues Format für Fahrzeuglancierungen platziert. Autointeressierte können sich dabei als Testfahrer für einen aktuellen Neuwagen bewerben und halten ihre Eindrücke und Meinungen bei der Erprobung auf einem Testwochenende fest. AutoScout24 bereitet dieses Feedback multimedial auf und verbreitet es. Unterstützt werden die Teilnehmer von AutoScout24-Markenbotschafter Fredy Barth.

Der professionelle Rennfahrer, der aktuell in der Lamborghini Super Trofeo Series um Podestplätze kämpft, stellt den Testfahrern herausfordernde Aufgaben, die sie mit dem Fahrzeug zu bewältigen haben. Dadurch lernen diese das Auto in verschiedenen Situationen kennen und können am Ende eine umfassende Beurteilung abgeben, während der Profi Fredy Barth ein Fazit über das fahrerische Können der Test-Driver zieht.

AutoScout24 führt die Test-Driver-Kampagne in enger Zusammenarbeit mit den Kunden durch. Über die crossmediale Kommunikation mit emotionalem Storytelling erreichen die Hersteller und Händler eine breite Zielgruppe und profitieren so von einer hohen Wahrnehmung.

 

Artikel von: FB Trading and Consulting GmbH
Artikelbild: © Minerva Studio – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

AutoScout24: Testfahrer werden mit Fredy Barth

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.