Internationales Rennen um die Zukunft des Autos: Welches Land steht wo?

13.09.2017 |  Von  |  Auto, Autonomes Fahren, News  | 
Internationales Rennen um die Zukunft des Autos: Welches Land steht wo?
Jetzt bewerten!

Im weltweiten Ländervergleich stehen die Niederlande ganz oben, wenn es um die Anwendung neuer Mobilitätskonzepte geht. Zentrale Stichworte dabei sind „Shared Mobility“, autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektromobilität sowie vor allem die regulatorischen Rahmenbedingungen und die Infrastrukturen, die solche Innovationen ermöglichen.

Hier sind die Niederlande vorbildlich aufgestellt. Der Automobilstandort Deutschland hingegen rangiert mit Platz 5 nur noch im Mittelfeld, die USA landen auf Rang 10.

Weiterlesen

Aufgerüstete Fahrbahnmarkierungen sollen autonomes Fahren sicherer machen

12.09.2017 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 
Aufgerüstete Fahrbahnmarkierungen sollen autonomes Fahren sicherer machen
Jetzt bewerten!

Der Multitechnologiekonzern 3M plant, Verkehrsschilder und Fahrbahnmarkierungen mit maschinenlesbaren Daten zu versehen. Die neue Technologie soll selbstfahrenden Autos eine bessere Orientierung bieten und so die Sicherheit erhöhen.

Unsichtbare Barcodes sollen künftig über Tempolimits und Fahrbahnsperren informieren und Koordinationsdaten übermitteln. Die Technologie ergänzt bereits vorhandene Kamera- und GPS-basierte Systeme. So wird autonomes Fahren auf vernetzten Strassen sicherer. Die Lösungen von 3M sollen bei Regen, Nebel und Schnee funktionieren, benötigen keinen Strom, keine Elektronik und kein GPS.

Weiterlesen

Meilenstein des autonomen Fahrens: Fahrzeuge können kooperieren

30.01.2017 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 
Meilenstein des autonomen Fahrens: Fahrzeuge können kooperieren
Jetzt bewerten!

Forscher der EPFL liessen Fahrzeuge mit und ohne Fahrer gemeinsam fahren lässt. Ein Meilenstein für den Übergang zum autonomen Fahren bis zum Horizont 2030.

Kein Zweifel, eines Tages werden unsere Autos ganz alleine fahren. Aber wie soll der Übergang von den wenigen autonomen und verbundenen Fahrzeugen heute zu einem echten intelligenten System, das sicherer, komfortabler, flüssiger und langlebiger ist, in nur 15 Jahren vonstattengehen? Indem die Fahrassistenzsysteme mit der Kommunikation zwischen Fahrzeugen vereint werden, antworten die am europäischen AutoNet2030 Projekt beteiligten Forscher.

Weiterlesen

Test zeigt: Fahrassistenzsysteme sind verbesserungswürdig

16.11.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 
Test zeigt: Fahrassistenzsysteme sind verbesserungswürdig
Jetzt bewerten!

ABS oder ESP sind heute bei jedem Neuwagen Standard, erhöhen sie doch den Fahrkomfort und die Verkehrssicherheit. Weiteren Komfort erhofft man sich von Systemen zum teilautomatisierten Fahren. Dass sie aber nicht immer halten, was sie versprechen, brachte der gemeinsame Test des TCS und der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung ans Licht.

Die aktuell erreichte Stufe von Fahrassistenzsystemen läuft unter „SAE Level 2 – teilautomatisiertes Fahren“. Diese Systeme muss der Fahrer zwar noch dauerhaft überwachen, sie übernehmen jedoch in spezifischen Situationen das Fahrzeug und fahren selbstständig.

Weiterlesen

Was bringen sie wirklich? TCS und bfu testen Fahrassistenzsysteme auf Autobahnen

16.11.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, News, Zubehör  | 
Was bringen sie wirklich? TCS und bfu testen Fahrassistenzsysteme auf Autobahnen
Jetzt bewerten!

Fahrassistenzsysteme wie ABS oder ESP gehören schon längst zur Standardausrüstung jedes Neuwagens. Aus gutem Grund: die elektronischen Helfer erhöhen den Fahrkomfort und die Verkehrssicherheit.

Systeme zum teil-automatisierten Fahren sollen den Komfort noch weiter erhöhen. Doch halten diese auch, was sie versprechen? Nicht ganz, wie der gemeinsame Test des TCS und der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung zeigt.

Weiterlesen

Renault-Nissan Allianz und Microsoft gemeinsam für die Zukunft des mobilen Fahrzeugs

27.09.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, News, Nissan, Renault  | 
Renault-Nissan Allianz und Microsoft gemeinsam für die Zukunft des mobilen Fahrzeugs
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Eine Kooperation zum vernetzten Autofahren wird auf den Weg gebracht: Microsoft und die Renault-Nissan Allianz wollen in den kommenden Jahren zukünftige Technologien gemeinsam entwickeln. Die Cloud-Computing Plattform Microsoft Azure fungiert als Basis für die Entwicklung vernetzter Services für Fahrzeuge.

Ziele sind eine bessere Navigation und eine optimale vorausschauende Wartung. Zudem werden sich beide Firmen mit kabelloser Übertragung und weiteren mobilen Anwendungen beschäftigen.

Weiterlesen

Nutzfahrzeuge – beste Aussichten durch teilautonomes Fahren

22.09.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, LKW  | 
Nutzfahrzeuge – beste Aussichten durch teilautonomes Fahren
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Aussichten für die Nutzfahrzeuge-Industrie sind glänzend. Das sagt zumindest die Unternehmensberatung McKinsey & Company. Laut einer von ihr erstellten Studie wird der Weltmarkt für LKW über 6 Tonnen von heute 150 Milliarden Euro Jahresumsatz bis 2025 auf 240 Milliarden Euro wachsen. Das ist eine Zunahme um fast die Hälfte.

Im gleichen Zeitraum steigt der Gesamtgewinn der Branche von 9 Milliarden auf rund 15 Milliarden Euro. Ein Grossteil des zusätzlichen Umsatzes stammt nicht nur aus höheren Verkaufszahlen, sondern von neuen Technologien wie dem autonomen Fahren. Das Geschäft mit kleineren Lieferfahrzeugen boomt ebenfalls: Die Umsätze im Van-Segment werden bis 2025 von zuletzt 130 Milliarden auf bis zu 200 Milliarden Euro wachsen.

Weiterlesen

Nissan ProPILOT – Meilenstein beim teilautonomen Fahren

15.07.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 
Nissan ProPILOT – Meilenstein beim teilautonomen Fahren
Jetzt bewerten!

Trotz mancher noch zu lösender Probleme – dem autonomen Fahren gehört nach Meinung vieler Experten die Zukunft. Auch der Autohersteller Nissan widmet sich intensiv dem Thema und setzt es bereits in die Praxis um: Als erstes Modell der japanischen Marke wird jetzt die fünfte Generation des Familien-Vans Serena mit der neuen ProPILOT Technologie ausgestattet. Das System ermöglicht teilautonomes Fahren in bestimmten Fahrsituationen.

In Europa wird ProPILOT allerdings erst 2017 verfügbar sein. Dann wird der Erfolgs-Crossover Qashqai mit dem fortschrittlichen Nissan-System angeboten. Mit ProPILOT präsentiert Nissan als erster japanischer Autohersteller eine Technologie, das nicht nur selbstständig beschleunigt, bremst und den Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern hält, sondern auch die Lenkung übernimmt. So entsteht ein teilautonomes Fahr-Erlebnis, das im einspurigen Autobahn- und Pendlerverkehr entlastet.

Weiterlesen

Autonomes Fahren: Viel zu wenig Testkilometer

13.04.2016 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 

In der Öffentlichkeit unterstreicht Google häufig, dass die eigenen autonom fahrenden Autos ohne Unfall im echten Verkehr fahren. Das Problem ist, dass alle Verkehrstests (auch die anderer Hersteller) kein Beleg für Sicherheit und Fehlerfreiheit sind. Das betonen Forscher der Denkfabrik RAND Corporation. Denn die gefahrenen Kilometer reichen demnach nicht einmal ansatzweise,...

Weiterlesen

Renault-Nissan: Autonomes Fahren in über zehn Modellen bis 2020

08.01.2016 |  Von  |  Auto, Autonomes Fahren  | 
Renault-Nissan: Autonomes Fahren in über zehn Modellen bis 2020
Jetzt bewerten!

Renault-Nissan macht Meter in Sachen autonomes Fahren. In Mehr als zehn Modellen sollen bis 2020 Technologien für automatisiertes Fahren untergebracht werden.

Die Allianzpartner planen, bis 2020 die hierfür nötigen Systeme zum erschwinglichen Preis in massenmarkttaugliche Grossserienfahrzeuge zu integrieren. Der Vertrieb der neuen Modelle wird in den Vereinigten Staaten, Europa, Japan und China erfolgen. Zusätzlich werden die Allianzpartner eine Reihe von Software-Anwendungen einführen, die Arbeit, Unterhaltung und Verbindung zu sozialen Netzwerken vom Fahrzeug aus erleichtern.

Weiterlesen