ADAC Rallye Frankreich: Citroën verteidigt zweiten Platz in der Herstellerwertung

13.10.2015 |  Von  |  Citroën, News, Rallye
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
ADAC Rallye Frankreich: Citroën verteidigt zweiten Platz in der Herstellerwertung
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Nachdem die beiden Fahrzeuge des Citroën Total Abu Dhabi World Rally Teams bei der Rallye Frankreich in die Top 6 gefahren sind, konnte das Team den zweiten Platz in der Herstellerwertung zurückgewinnen.

Kris Meeke und Paul Nagle kamen in Ajaccio als Vierte ins Ziel, vor Mads Østberg und Jonas Andersson, die Sechste wurden.

Stéphane Lefebvre und Stéphane Prévot, die im dritten DS 3 WRC an den Start gegangen waren, verpassten ganz knapp die Punkteränge.

Die Bedingungen im Süden von Korsika waren am letzten Rallyetag eine besondere Herausforderung. Zwischen Porto-Vecchio und Ajaccio musste jedes Team die letzten drei Wertungsprüfungen und somit annähernd 95 Kilometer ohne Service fahren. Es waren lediglich zwei Reifenwechsel vor dem Start zur siebten Etappe sowie vor der Power Stage vorgesehen.


Stéphane Prévot bei der ADAC Rallye Frankreich

Stéphane Prévot bei der ADAC Rallye Frankreich


Überrascht von den zum Teil noch sehr nassen Sektoren, konzentrierten sich die Piloten des Citroën Total Abu Dhabi World Rally Teams auf die Verteidigung ihrer Positionen mit dem Ziel, den zweiten Platz in der Herstellerwertung zurückzugewinnen.

Kris Meeke ging am Finaltag mit lediglich 6,5 Sekunden Vorsprung auf Kevin Abbring auf die Strecke, der wiederum während der achten Wertungsprüfung vorzeitig ausschied. Der Nordire verpasste zwar das Podium, kam aber ungefährdet als Vierter ins Ziel.


Kris Meeke bei der ADAC Rallye Frankreich

Kris Meeke bei der ADAC Rallye Frankreich


Mads Østberg profitierte von Kevin Abbrings Ausfall, musste jedoch Haydon Paddon gegen Ende der Rallye passieren lassen. Der Norweger blieb auf dem sechsten Rang und sicherte somit wichtige Punkte, wodurch das Team zurück an die zweite Position in der Herstellerwertung rückte und er selbst seinen vierten Platz in der Fahrerwertung festigte.


Mads Østberg bei der ADAC Rallye Frankreich

Mads Østberg bei der ADAC Rallye Frankreich


Stéphane Lefebvre sammelte wertvolle Erfahrungen auf einer der herausforderndsten Asphalt-Strecken der Welt. Der talentierte junge Franzose fuhr seinen DS 3 WRC zum ersten Mal mit einem Reifenmix aus harten und weichen Michelin Pilot Sport Pneus. Bei seiner ersten Rallye Frankreich im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft erreichte er mit weniger als 14 Sekunden Rückstand auf die Top 10 das Ziel als Elfter. Im Rahmen seines Programms 2015 und um ihm die Möglichkeit zu geben, weitere Erfahrungen zu sammeln, wird Stéphane Lefebvre auch bei der Rallye Spanien/RallyRACC Catalunya – Costa Daurada am Steuer eines DS 3 WRC an den Start gehen.



WRC-HERSTELLERWERTUNG

  1. Volkswagen Motorsport 369 Punkte
  2. Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team 184 Punkte
  3. Hyundai Motorsport 183 Punkte
  4. M-Sport World Rally Team 170 Punkte

 

Artikel von: Citroën Schweiz
Artikelbilder: © Citroën

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

ADAC Rallye Frankreich: Citroën verteidigt zweiten Platz in der Herstellerwertung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.